Choose your language
and country
Czech
Danish
German
English
Spanish
French
Italian
Dutch
Norwegian
Polish
Portuguese
Romanian
Slovak
Swedish
Ukrainian

Anhänger kaufen – neu oder gebraucht?

2022-02-02

Anhänger kaufen – neu oder gebraucht?

Es gibt Sachen, die man im Kofferraum des Autos nicht unbedingt transportieren kann oder will – weil sie zu schwer, zu groß oder einfach zu schmutzig sind. Sollte diese Situation öfters vorkommen, lohnt es sich, den Kauf eines Anhängers zu erwägen. Hierbei wird die Frage gestellt, die auch bei einem Autokauf sehr schnell beantwortet werden muss, nämlich: neu oder gebraucht? In diesem Beitrag fassen wir die Vor- und Nachteile der neuen und gebrauchten Anhänger zusammen.

Randbedingungen für den Kauf eines Anhängers

Sobald Sie sich für den Kauf eines Anhängers entscheiden, ist die Auswahl des richtigen Anhängers der nächste Schritt. Doch welcher Anhänger ist der Richtige in Ihrem Fall. Dies hängt von mehreren Kriterien ab, wie z.B. von dem Verwendungszweck, der Einsatzhäufigkeit oder der vorgesehenen Auslastung und Nutzungsdauer. Es ist nicht egal, ob Sie mit dem Anhänger Gartenabfälle, Baumaterial oder kleinere Fahrzeuge transportieren möchten. Ebenso ist es nicht ohne Bedeutung, ob der Anhänger über das ganze Jahr kontinuierlich genutzt wird oder sein Einsatz sich auf wenige Male im Jahr beschränken soll. Das Budget ist natürlich auch ein wichtiger Punkt, der die potenzielle Auswahl einschränken wird. Dieses Kriterium determiniert die Auswahl der Klasse des Anhängers und die Entscheidung, ob ein neuer oder ein gebrauchter Anhänger erworben werden soll. Oft stellt sich dann die Frage, ob es besser ist, einen mittelklassigen, aber neuen Anhänger zu kaufen oder einen gebrauchten Hänger der höheren Klasse zu suchen. 

Warum kann ein neuer Anhänger besser sein?

Viele von uns würden einfach sagen: neu ist neu – keine Vorgeschichte, keine Überraschungen, keine verdeckten Mängel. Und man muss sagen, das ist ein ganz solides Argument für den Kauf eines nagelneuen Hängers. Beim Kauf eines Neufahrzeuges dürfen wir durchaus erwarten, dass alles sich in einem einwandfreien Zustand befindet. Dies wird so vom Hersteller oder Händler garantiert – Sie werden zum ersten Besitzer des Anhängers, er muss also sofort und ohne zusätzliche Reparaturen fahrtüchtig sein. Außerdem muss der Verkäufer beim Verkauf eines neuen Produkts für mindestens zwei Jahre davon ausgehen, dass er eine mangelfreie Ware geliefert hat – dies gilt, wenn der Käufer eine Privatperson ist. Dazu bieten viele Hersteller Garantie als eine freiwillige Leistung – einige erweitern ihr Qualitätsversprechen sogar auf 10 Jahre. Dies bringt die Sicherheit mit sich, dass Sie auch im Falle eines verdeckten, für den Verkäufer und den Hersteller unbekannten Mangels, nicht mit zusätzlichen Reparaturkosten belastet werden oder einfach mit einem defekten Anhänger bleiben müssen. Im Fall eines Gebrauchtkaufs, insbesondere von einem Privatverkäufer, haben Sie meistens keine Chance, sich im Nachhinein über die entdeckten Mängel zu beschweren. Dann haben Sie einfach „Pech gehabt“ – es lässt sich normalerweise nicht nachweisen, dass der Mangel dem Verkäufer bekannt war. Daher ist ein Gebrauchtkauf eine besonders riskante Angelegenheit, wenn Sie selbst nicht wissen, wo Sie beim Anschauen des Anhängers genau hinsehen wollen. Einige professionelle Gebrauchthändler bieten eine Garantiezeit von einem Jahr.

Wann ist ein Gebrauchtkauf die bessere Lösung?

Meistens ist der Gebrauchtkauf sogar die einzige machbare Lösung. Dies betrifft vor allem die Situationen, in denen das vorgesehene Budget keinen Neukauf ermöglicht. Wenn Sie z.B. einen Motorradanhänger oder einen Anhänger für die 100-km/h-Zulassung erwerben möchten und sich den neuen Hänger nicht leisten können, bleibt der Gebrauchtkauf wohl die einzige Möglichkeit (abgesehen von z.B. einem Finanzierungskauf). Wenn Sie sich mit Anhängern auskennen, wird das Risiko eines Fehlkaufs reduziert – Sie wissen, welche Stellen besonders aufmerksam zu kontrollieren sind und worauf bei einer Probefahrt zu achten ist. Es ist bestimmt sicherer, einen gebrauchten Anhänger zu kaufen, wenn Sie den Verkäufer kennen. Dann können Sie meistens abschätzen, was damit transportiert wurde und in welchem Zustand er sich wirklich befindet. Sie können auch eher auf Unterstützung zählen, wenn in den ersten Monaten nach der Übergabe des Hängers was passiert. Bei den „Sonderangeboten“ von privaten Verkäufern muss man aber besonders aufpassen – wenn der Preis verdächtig niedrig ist, kann es sich um einen gestohlenen Anhänger handeln oder kann er Mängel aufweisen, durch die er nicht mehr verkehrstüchtig ist.

Immer im Einzelfall entscheiden

Die Frage, ob ein Neu- oder ein Gebrauchtkauf im Falle eines Anhängers besser ist, lässt sich nicht einfach beantworten. Es hängt immer davon ab, wie Sie den Anhänger nutzen möchten, wie Sie sich damit auskennen und wie viel Geld Ihnen für den Kauf zur Verfügung steht.  

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäres

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.

Schließen
pixel