Wartung und Reinigung von PKW-Anhängern

2021-05-10
Wartung und Reinigung von PKW-Anhängern

Falls Sie einen PKW-Anhänger bis zu 750 Kg für den Transport von Gepäck, Waren und Materialien besitzen könnte dieser Artikel interessant für Sie sein. Denn damit Ihr Anhänger so lange wie möglich funktionsfähig bleibt und Sie sich seiner Dienste über eine lange Zeit erfreuen können, sollte dieser auf eine angemessene Art und Weise gewartet und gepflegt werden. Welche Möglichkeiten Sie dafür haben und wie man dies generell bewerkstelligen kann erfahren Sie hier.

Regelmäßige Wartung



Die regelmäßige Pflege und Wartung ihres PKW- Anhängers hat seinen Sinn und Zweck. Egal, ob vor und nach den Wintermonaten oder einfach zwecks spontaner Reisen, die man ohne böse Überraschungen wegen etwa einem schlechten Reifenzustands, verwirklichen kann. Kontrollieren Sie regelmäßig den festen Sitz der Radmuttern und ziehen Sie ggf. die Radschrauben mit einem Drehmomentschlüssel nach. Wie oft Sie diese Prüfung durchziehen bleibt logischerweise Ihnen überlassen. Empfehlenswert ist jedoch eine Kontrolle gleich nach der Übernahme des Anhängers, nach den ersten 50 km Fahrleistung, 50 km nach jedem Radwechsel, periodisch alle 2500 km und vor längeren Fahrten durchzuführen. .

Kontrolle und Sicherheit



Was gibt es noch zu beachten? Damit Sie nicht von der Polizei angehalten werden und generell die Sicherheit von Ihnen und anderen Verkehrsteilnehmern gewährleisten, ist von großer Bedeutung die Beleuchtungsanlage auf ihre Funktionstüchtigkeit zu prüfen. Darüber hinaus gilt es die Auflaufvor-richtung mindestens vierteljährlich mit dem geeigneten Öl zu schmieren bzw. bei täglicher Benutzung ein- bis zweimal pro Woche. Viele Kontrollen und Tätigkeiten rund um den Anhänger müssen trotz allem in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Dies gilt insbesondere für die Wartung der Achse(n), der Zugeinrichtung und der Bremsanlage. Je nach Hersteller und Modell gilt es Wartungsintervalle zu beachten, sowie natürlich die hersteller- und markenspezifischen Wartungshinweise, wie z.B. Achsen und Auflaufeinrichtungen. .

Die richtige Pflege



So viel zur Wartung und Service Ihres PKW-Anhängers. Wie sieht es mit der Reinigung und Pflege aus? Falls es vom Hersteller nicht anders ausdrücklich empfohlen wird, kann dies mit handelsüblichen Pflegemitteln erfolgen. Bei groben Verunreinigungen benutzen einige Nutzer einen Hochdruckreiniger. Sollten Sie dies in Erwägung ziehen, ist der Maximaldruck zu beachten. Dieser sollte in jedem Fall zwischen 5 und 10 bar betragen. Das Wasser sollte zudem nicht heißer als ca. 80° C sein. Beachten Sie ebenfalls die Mindestabstandseinhaltung von 80 cm zwischen Düsenkopf und Anhänger. Um Schäden an lackierten Oberflächen, Reifen, Kupplungs- oder Elektrokomponenten zu vermeiden, diese nicht mit Hochdruckreiniger bestrahlen. Außerdem könnten Sie bei solch einem Vorgang das Schmierfett von den Schmiernippel lösen, was nicht passieren darf. .

Wartung und Reinigung von PKW-Anhängern

Was ist zu beachten?



Weitere Einzelteile, die es gut ist zu reinigen, betreffen die Kupplung: Wenn sich beispielsweise Gras oder Blätter festgesetzt haben dort festgesetzt haben, kann dies durchaus erforderlich sein. Beachten Sie unbedingt, dass Sie folgende Bauteile nicht direkt mit Wasser bestrahlt werden sollten. Dazu gehören: Elektrik, Reifen, Radstoßdämpfer, Gasdruckfedern, Zugkugel-Kupplung, Beschilderung, Hydraulikanlage, Abdichtungen, Bei diesen empfindlichen Bauteilen empfehlen wir die Reinigung von Hand auszuführen. Verwenden Sie dabei am besten ein feuchtes Tuch. Manche Anhänger besitzen Bordwände aus Aluminium, die nicht von schädlichen Umwelteinflüssen verschont bleiben. Diese gilt es sauber und trocken zu halten, wenn z.B. nachdem Ihr Anhänger bei Streusalzbedingungen eingesetzt wurde. .

Verschiedene Materialien des Anhängers



Bei Anhängerteilen aus Holz sprechen wir oft von Holzböden, d.h. einem organischen Werkstoff und diesen gilt es vor Dauernässe zu schützen. Dabei könnte es passieren, dass das Holz Wasser aufnimmt und zu quellen beginnen würde. Manchmal kann man den Anhänger unterstellen und dadurch unmittelbar vor Regen zu schützen, von daher ist es empfehlenswert eine Hoch- oder Flachplane zu verwenden. Falls es Wasserablaufbohrungen im Frontbereich des Anhängerbodens gibt, kontrollieren Sie, dass diese nicht verstopft sind. Witterungsbedingte Farbveränderungen, insbesondere ein gewisses Ausbleichen, können auftreten, stellen aber keinen Grund zur Besorgnis dar. .

Verzinkte Anhängerteile



Hingegen bei Teilen aus Kunststoff und Gummi, z.B. Gummidichtungen, sollten in regelmäßigen Abständen zu passenden Pflegemitteln gegriffen werden, damit sie sich geschmeidig bleiben und ihre optimale Wirkung beibehalten. Schließlich sind Anhängerteile aus Stahl eine Verzinkung unterzogen, die einen effektiven Schutz gegen Rost bildet, jedoch erst nach ein paar Monaten, wenn der Oxidationsprozess abgeschlossen ist. Verzinkte Metallteile sind gegen bestimmte chemische Verbindungen nicht gewappnet. Von daher Ist es empfohlen, überall dort wo verzinkte Teile sind, nach dem Transport von z.B. Dünger und anderen säurehaltigen Materialien sowie nach Fahrten unter Streusalzbedingungen, gründlich mit klarem Wasser abzuspülen.

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.
Schließen
pixel