Choose your language
and country
Czech
Danish
German
English
Spanish
French
Italian
Dutch
Norwegian
Polish
Portuguese
Romanian
Slovak
Swedish
Ukrainian

Wie schütze ich meinen Anhänger gegen Diebstahl?

2022-02-02
Wie schütze ich meinen Anhänger gegen Diebstahl?

Wie schütze ich meinen Anhänger gegen Diebstahl?

Die Anhänger sind ein beliebtes Ziel der Diebe. Sie werden sowohl von öffentlichen Parkplätzen als auch von privaten Grundstücken entwendet, weil viele Besitzer es versäumen, für einen ausreichenden Diebstahlschutz zu sorgen. In diesem Artikel beschreiben wir den korrekten Diebstahlschutz für Ihren Anhänger und beraten Sie, was Sie tun sollen, wenn Ihr Anhänger schon gestohlen wurde.

Diebstahlschutz für Ihren Anhänger – präventive Maßnahmen

Gelegenheit macht Diebe – dieses Sprichwort kennt jeder und im Falle der geklauten Fahrzeuge trifft es oft genau zu. Am häufigsten werden die Autos gestohlen, die an einem unsicheren, schlecht beleuchteten und schwer zu beobachtenden Ort abgestellt wurden. Somit geht der Dieb ein geringes Risiko ein, von jemandem gesehen zu werden. Für die Anhänger ist das Diebstahlrisiko noch entsprechend höher, weil sie meistens über kein eigenes Sicherheitsschloss verfügen. Sorgen Sie zuerst dafür, dass Ihr Anhänger an einem sicheren, gut sichtbaren Ort abgestellt wird. Wenn Sie Möglichkeit haben, den Anhänger in einen geschlossenen Raum abzustellen, sollen Sie diese unbedingt in Anspruch nehmen. In einer Garage wird Ihr Anhänger keine leichte Beute mehr. Wenn Sie keine Garage bzw. keinen Platz in der Garage haben, finden Sie einen sicheren Ort draußen. Die Perspektive, einen Anhänger aus einer eingezäunten Fläche zu entwenden, wird die meisten Gelegenheitsdiebe sicherlich abschrecken. Je nach dem Wert und der Einsatzhäufigkeit des Anhängers kann es sich als sinnvoll erweisen, eine zusätzliche Versicherung abzuschließen. Es besteht zwar die Haftpflichtversicherungspflicht für die Anhänger, sie bietet aber keinen Schutz im Falle eines Diebstahls. Dafür benötigen Sie ein volles Paket mit der Voll- und Teilkaskoversicherung. Meistens ist es am sinnvollsten, den Anhänger bei der gleichen Gesellschaft zu versichern, bei der das Zugfahrzeug versichert ist.

Wie kann ich den Anhänger abschließen?

Es ist nicht immer möglich, einen sicheren Abstellort für Ihren Anhänger zu finden. In der Werksausstattung haben die meisten Anhänger weder ein Schloss noch ein anderes Anti-Diebstahl-System. Dies bedeutet aber nicht, dass man den Anhänger mit einem Schloss nicht nachträglich ausstatten kann. Wenn der Anhänger mit Ihrem Auto gekoppelt ist, ist ein Anhängerschloss eine Lösung, die die Trennung des Anhängers vom Zugfahrzeug verhindert. Ohne Schlüssel ist das Auskuppeln nicht möglich. Die gängigen Anhängerschlösser kann man preisgünstig erwerben – in Standard-Qualität erhalten Sie sie für ca. 20 bis 30 Euro. Sollten Sie einen stärkeren Schutz benötigen, gibt es auch Produkte der Premium-Klasse, die auch für abgekuppelte Anhänger wirksam sind. Die auf dem Markt erhältlichen Schlösser werden in drei Klassen aufgeteilt:

Niedriger Schutz – in diese Gruppe gehören die Steckschlösser. Sie bieten einen eher mäßigen Schutz und schrecken nur die Gelegenheitsdiebe ab. Ähnlich sieht die Lage bei den Schlosszylindern aus
Mittlerer Schutz – hier ist vor allem das Kastenschloss zu erwähnen. Durch die solide Stahlkonstruktion des Kastens können wir eine hohe Schutzwirkung erwarten – insbesondere, wenn der Stahl noch gehärtet ist
Hoher Schutz – hierbei handelt es sich um zertifizierte Sicherheitsschlösser.

Eine andere Lösung ist der Einsatz einer Radkralle. Die Radkralle verhindert, dass der Anhänger vom Stellplatz bewegt wird – egal, ob er an das Auto angekuppelt ist oder nicht. Das ist ein großer Vorteil dieser Lösung, es gibt jedoch einige wesentliche Nachteile. Besonders platzsparend ist so eine Radkralle nicht – und wenn sie gerade nicht im Einsatz ist, muss sie irgendwo aufbewahrt werden. Das Anbringen verläuft auch nicht so schnell wie bei einem gewöhnlichen Anhängerschloss – und durch das Gewicht der ganzen Vorrichtung ist die Kralle auch nicht besonders einfach zu handhaben. Dazu kommt noch der Kostenaspekt – wer sich eine Radkralle anschaffen möchte, muss mit der Ausgabe eines dreistelligen Betrages rechnen.

Und wenn der Anhänger doch gestohlen wird?

Manchmal klappt es trotz alle Absicherungen nicht, den Diebstahl zu verhindern. In einem solchen Fall lohnt es sich, schnell zu agieren. Der Diebstahl soll auf jeden Fall bei der Polizei und bei der Versicherungsgesellschaft gemeldet werden. Nach Möglichkeit sollen Sie aber selbst aktiv werden. Viele Diebe entwenden Anhänger, um sie weiterzuverkaufen. Durchsuchen Sie die Verkaufs- und Auktionsportale – vielleicht finden Sie dort eine merkwürdige Anzeige, in der Ihr Anhänger verkauft wird. Auch die lokalen Gebrauchthändler können das Ziel des Diebes sein, wenn er seine „Beute“ weiterverkaufen wollen wird. Wenn Sie solche Orte besuchen, weisen Sie auf besondere Merkmale Ihres Anhängers hin, wie auffällige Kratzer oder Aufkleber. Es lohnt sich auch, bei den Nachbarn nachzufragen, ob sie an dem unglücklichen Tag etwas Verdächtiges beobachtet haben.  

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäres

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.

Schließen
pixel